Handreinigung & Handhygiene
in Perfektion

Handreinigung & Handhygiene

Was versteht man unter Handreinigung?

Händereinigung oder Handreinigung, wenn man den Singular verwenden möchte, umfasst allgemein die Reinigung von Händen mit Wasser und Seife. Damit stellt die Handreinigung den ersten von zwei Schritten der Handhygiene dar. Der zweite, in der Regel nach erfolgter Handreinigung und Handtrocknung durchzuführende Schritt ist die Handdesinfektion, also die Desinfektion der Hände mit einem zu den jeweiligen Anforderungen passenden Desinfektionsmittel.

Händereinigung ist in ganz unterschiedlichen Bereichen ein wesentlicher Bestandteil von Hygiene-Regeln. Das erstreckt sich vom alltäglichen Händewaschen im privaten Bereich über die Hygiene in der Küche (professionell oder privat) bis hin zur Umsetzung von Hygienevorschriften eines HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis Critical Control Point) in Betrieben der Lebensmittelindustrie, der Pharmaindustrie, der Kosmetikproduktion oder in anderen hygienisch anspruchsvollen Produktionsumgebungen nach den jeweilig geltenden EU-Vorschriften und Regularien.

Die betriebsseitige Umsetzung eines HACCP-Konzeptes ist vor allem deshalb notwendig, da der Gesetzgeber die Verantwortung für einwandfreie Hygiene ganz auf die Seite der Produktionsbetriebe verlagert hat. Diese müssen nach Gesichtspunkten der „Guten Herstellungspraxis“ (GMP – good manufacturing practice) und „Guten Hygienepraxis“ (GHP) den DIN-Normen DIN 105XX, die als Grundlage der europäischen Verordnungen gelten können, entsprechen und betriebsseitig entwickelt, umgesetzt und kontrolliert werden. Dabei ist die Händereinigung selbstverständlich nur ein Teil eines großen Konzeptes, gleichzeitig aber aufgrund der hohen Störanfälligkeit dieser Systeme gerade durch menschliche Fehler durchaus ein besonders wichtiges.

Anlagen, Geräte und Einrichtungen für die Händereinigung sind integrale Bestandteile eines jeden Konzeptes für Personalhygiene und müssen neben hoher Funktionalität auch selbst gut, schnell, einfach und rückstandslos zu reinigen sein, weshalb wir von Mohn bei Produkten aus dieser Kategorie inklusive des Zubehöres wie Spiegel oder Papierkörbe bei dem Material vor allem auf rostfreien Edelstahl mit seinen guten Reinigungseigenschaften setzen.

Handwaschbecken

Die Handwaschbecken werden in verschiedenen Varianten mit und ohne Rückwand sowie wandmontiert oder stehend angeboten. Zusätzlich kann zwischen unterschiedlichen Bedienungsformen (Sensor, Knie, etc.) und Ausstattungen (z.B. mit integrierten Seifenspendern oder als Hygienestation mit oder ohne Drehkreuz) gewählt werden. Passende Unterschränke sorgen für zusätzlichen Stauraum.

Handwaschrinnen

Anders als Handwaschbecken sind Handwaschrinnen generell für die simultane Händereinigung mehrerer Personen ausgelegt und in mindestens 2 Waschbeckentiefen erhältlich. Mohns Handwaschrinnen werden sowohl wandmontiert als auch mit Fußgestellen und Unterschränken (optional erhältlich) und mit verschiedenen Bedienfunktionen (Sensor, Knie, etc.) mit Waschplätzen für 2-5 Personen angeboten.

Edelstahl-Spiegel

Die Mohn Edelstahl-Spiegel in verschiedenen Abmessungen zur Montage über Handwaschbecken oder Handwaschrinnen sind zwar kein für die Händereinigung notwendiges Produkt, erlauben aber eine optische Kontrolle des korrekten Sitzes der Einwegbekleidung, z. B. Haarnetze. Spiegelpoliert und bruchfest sind Edelstahl-Spiegel die vernünftige Spiegelvariante für Produktionsbetriebe.

Seifenspender

Für jede Handreinigung muss auch die jeweils passende Seifenlösung verwendet werden. Seifenspender manuell, mit Skala oder autom. mit Sensorbetrieb zur Montage an der Wand neben oder über Handwaschbecken oder Handwaschrinnen sind daher sinnvolle Ergänzungen für alle Händereinigungsvorrichtungen ohne integrierte Seifenspender-Lösungen. Wir bieten auch verschiedene 2-Hand-Modelle an.

Seifenautomat + Drehkreuz

Seifenautomaten mit Drehkreuz sind als wandmontierte oder stehende Apparate erhältlich. Die Abgabe der Seifenlösung oder Desinfektionsmittel (je nach Befüllung) kann mengenmäßig voreingestellt werden. Vorteil der zwangsgeführten Seifenautomaten: nur nach erfolgter Applikation der Seife bzw. des Desinfektionsmittels kann das Drehkreuz durchschritten werden.

Papierkörbe

Wie Spiegel sind auch Papierkörbe Produkte, die indirekt mit der Händereinigung in Verbindung stehen. Sie dienen dabei der fachgerechten Entsorgung von Tüchern oder Gewebestoffen, die zum Händeabtrocknen genutzt werden. Mohn bietet zwei Arten von Papierkörben mit unterschiedlichen Fassungsvermögen an: in Drahtgeflecht-bauweise (40 bis 100 Liter) und Edelstahlblech (40 bis 100 Liter).

Hygienewände

Hygienewände können stehend oder wandmontiert verschiedene notwendige Personalhygiene-Apparaturen in sich vereinen. Dies kann die Händereinigung samt anschließender Handdesinfektion (mit 2 separaten Spendern) oder auch kombiniert mit Sohlen- und/oder Stiefelreinigung umfassen. Neben unterschiedlich bestückten Hygienewänden können diese auch selbst konfiguriert werden.

Hygiene-Station ohne Drehkreuz

Hygiene-Stationen ohne Drehkreuz sind nicht zwangsgeführte Stationen an denen unterschiedliche Schritte der Personalhygiene vollzogen werden können. Die Hygiene-Stationen ohne Drehkreuz von Mohn reichen dabei von einfacher Händereinigung mit Trocknung bis hin zu Hand- und Sohlenreinigung (inklusive Desinfektion) mit manueller oder automatischen Händetrocknung.

Hygiene-Station mit Drehkreuz

Eine Hygiene-Station mit Drehkreuz gehört zu den zwangsgeführten Personal-Hygiene Installationen. Das Drehkreuz entsperrt sich also nur, wenn die einzelnen Abschnitte der vorgesehenen Reinigungen durchgeführt wurden. Mohn bietet in dieser Unterkategorie drei Hygiene-Station Modelle zur Händereinigung und Desinfektion ohne Stiefel- oder Sohlenreinigung an.

Ihre Ansprechpartner

Sie haben weitere Fragen zu unseren Produkten aus dem Bereich Händereinigung, Personalhygiene oder zum Thema Hygienetechnik und wünschen eine persönliche Fachberatung? Telefonisch oder sehr gerne auch vor Ort. Unsere erfahrenen Fachberater finden die optimale Lösung für Sie.


PERSONALHYGIENE ALS BESTANDTEIL IM HACCP-KONZEPT

Personalhygiene – insbesondere die Händereinigung und Händedesinfektion, ist ein kritischer Bestandteil der Hygiene in der Lebensmittelindustrie und ein wichtiges Werkzeug im HACCP-Konzept. Zur Personalhygiene gehören alle persönlichen Maßnahmen eines Mitarbeiters zur Reinhaltung seines Körpers und seiner Kleidung.

> Die konstante Einhaltung der Personalhygiene ist für einen sicheren Gesundheitsschutz unumgänglich <

Mangelnde Personalhygiene kann zur Verbreitung von Krankheiten führen. Die konstante Einhaltung der Personalhygiene ist daher für einen sicheren Gesundheitsschutz unumgänglich. Die Hände können aber nicht nur Krankheiten übertragen, sondern sind bei starker Beanspruchung auch gefährdet. Beanspruchte Haut muss daher besonders gepflegt werden. Daher gehört der Hautschutz und auch eine möglichst schonende Hautreinigung indirekt zur Handhygiene bzw. Handdesinfektion.

Gesetzliche Anforderungen der Personalhygiene

Insbesondere bei der Personalhygiene gibt es gesetzliche Anforderungen, die vor allem in Hygienesensiblen Industrien von höchster Bedeutung sind. Die Grundlagen sind im Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt. In speziellen Lebensmittel-Hygieneschulungen (LMHV) werden diese Grundlagen allen Beschäftigten, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, vermittelt. Personen, die Fleisch und Fleischerzeugnisse herstellen, behandeln und in Verkehr bringen, müssen zudem über ein gültiges Gesundheitszeugnis bzw. eine Bescheinigung nach §43 IfSG verfügen.

Die Personalhygiene umfasst folgende Maßnahmen:

  • gründliches Händewaschen, um Verschmutzungen zu entfernen, und anschließendes Desinfizieren vor Arbeitsbeginn sowie nach jedem Toilettenbesuch
  • Arbeiten nur mit sauberer Arbeitskleidung
  • Verzicht auf Schmuck (z.B. auch künstliche Fingernägel) und Armbanduhr
  • Beachten der Körperhygiene
  • vollständige Abdeckung evtl. vorhandener Wunden
  • Tragen einer Kopfbedeckung
  • Tragen rutschfester Schuhe
  • regelmäßige Schulungen zur Lebensmittelhygiene

EINSATZGEBIETE FÜR PRODUKTE AUS DER KATEGORIE HANDHYGIENE

Lebensmittelindustrie

Ein eher hohes Personalaufkommen gekoppelt mit den strengen Hygienevorschriften sowie Arbeiten, bei denen in der Regel viele Verschmutzungen auftreten, machen die Lebensmittelindustrie ganz allgemein zu einem der prädestinierten Einsatzgebiete von Produkten zur Händereinigung.

Feinkost- und Süßwarenindustrie

Die Feinkost- und Süßwarenindustrie sind in gewisser Weise natürlich Teil der Lebensmittelindustrie, unterscheiden sich aber in Betriebsgrößen, Abläufen und teils auch den vorgeschriebenen hygienischen Standards von größeren Produktionsbetrieben. Produkte zur Händereinigung sind hier aber ebenso notwendig wie in anderen Teilgebieten der Lebensmittelindustrie.

Schlachtereien und Metzgereien

Kleinere und mittlere Betriebe, in denen Fleisch für den Endverbraucher auf- und vorbereitet wird, sind selbstverständlich hohen Hygieneanforderungen ausgesetzt und haben – je nach Betriebsgröße – einen durchaus hohen Bedarf an passenden Produkten aus der Kategorie Händereinigung.

Großküchen und Bäckereien

Großküchen und Bäckereien haben neben den natürlich gegebenen Hygieneauflagen von Seiten des Gesetzgebers häufig auch allein aufgrund der Arbeitsabläufe einen hohen Bedarf an Handreinigungsmöglichkeiten für das Personal. In diesem Bereich sind besonders Waschrinnen oder Handwaschbecken mit oder ohne Edelstahlspiegel passende Produkte aus dieser Kategorie.

Pharma- und Kosmetikindustrie

In der Pharma- und Kosmetikproduktion herrschen teils noch härtere Hygieneauflagen als in der Lebensmittelverarbeitung. So gesehen sind alle Arten von Hygienetechnik, einschließlich Produkten zur Händereinigung, je nach Betriebsart notwendige Ergänzungen zu den Produktionsanlagen.


PLANUNG UND REALISIERUNG VON HANDREINIGUNGSPRODUKTEN

Planung und Realisierung von Handreinigungsprodukten für die Personalhygiene | Mohn GmbH

Handreinigungsprodukte für die Personalhygiene - für jede Branche

Anlagen zur Handreinigung aller Art gehören zur Grundausstattung fast jeden Produktionsbetriebes. Besonders wichtig sind diese in allen Betrieben, in denen aufgrund gesetzlicher Vorschriften hohe Ansprüche an die Personalhygiene gestellt werden müssen. Je nach Betriebsart kann so eine zwangsgeführte oder nicht zwangsgeführte Händereinigungs-Anlage beim Betreten und Verlassen des Produktionsraumes ausreichend sein, andere Betriebe wiederum benötigen auch zusätzliche Möglichkeiten zur Händereinigung im Produktionsraum.

Produktionsabläufe und räumliche Gegebenheiten entscheidend

Entscheidend für die Planung und die Realisierung eines Einbaus oder Wechsels der vorhandenen Anlagen zur Händereinigung sind dabei die Produktionsabläufe sowie die räumlichen Gegebenheiten – das bedeutet, es muss Platz vorhanden sein und Händereinigung sollte möglichst in der Nähe des Ortes ermöglicht werden, wo die Verunreinigungen voraussichtlich vermehrt auftreten werden.

Vielfältige Einsatzgebiete

Je nach Einsatzgebiet – von der Lebensmittelindustrie über Großküchen bis hin zur Kosmetikproduktion – können die Anforderungen und sinnvolle Positionierung von Anlagen zur Händereinigung höchst variabel sein. Deshalb stehen unsere kompetenten Fachleute Ihnen auch gerne beratend zur Seite – egal ob es um Planung, Realisierung oder den Austausch einzelner Produkte aus der Kategorie Händereinigung geht.


Kontaktieren Sie uns

Bei der Planung und Realisierung von Produkten für die Handreinigung und Handhygiene sind diverse Faktoren zu beachten. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.


PRODUKTE ZUR HANDREINIGUNG VON MOHN

Die Mohn GmbH ist durch die jahrzehntelange Erfahrung als Hersteller von Hygienetechnik und hygienisch gut zu handhabenden Produkten aus verschiedensten Kategorien für die Lebensmittelindustrie und andere Produktionsbetriebe mit hohen hygienischen Anforderungen ein echter Spezialist für alles, was Hygiene angeht. Das gilt selbstverständlich auch für das sensible Thema Personalhygiene und einer der Grundlagen dieser: der Händereinigung. Vom Waschbecken zur Hygienewand, mit oder ohne integrierte Desinfektionsmöglichkeit, mit oder ohne Sohlenreinigung – Mohn bietet eine wirklich umfassende Bandbreite an verschiedensten Produkten zur Händereinigung an, um Ihnen und Ihrem Betrieb die 100% Umsetzung gesetzlicher Hygieneauflagen zu ermöglichen. Dabei nehmen wir auch individuelle Wünsche und Bedürfnisse gerne auf und suchen gemeinsam mit unseren Kunden nach der optimalen Lösung – auch mit individuell gestalteten Produkten.


MOHN VORTEILE UND SERVICE

Unser Anspruch

Wir von Mohn brennen für unsere Produkte und setzen mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung ganz darauf, unsere Kunden bei der 100% Umsetzung der gesetzlichen Hygieneauflagen zu unterstützen. Dabei denken wir immer einen Schritt voraus – auch bei den Produkten zur Händereinigung, die dank ihrer Bauweise und den gewählten Materialien alle auch selber gut, einfach und schnell zu reinigen sind.

Fachliche Beratung & Innovation

Als Ansprechpartner für unsere Kunden beraten unsere kompetenten Fachleute Sie gerne bei allen auftretenden Fragen – rund um Händereinigung und alles andere, was mit unseren Produkten und Hygiene in Produktionsbetrieben im Zusammenhang steht. Darüber hinaus setzen wir auf ständige Innovation und haben ständig ein Auge auf die gesetzlichen Entwicklungen, um diesen für unsere Kunden möglichst immer einen Schritt voraus zu sein.

Kompetenter Service

Die Service-Hotline von Mohn ist an fünf Tagen die Woche für acht Stunden für unsere Kunden erreichbar. Hier können erste nachfragen und kleine Probleme oft schnell und unproblematisch gelöst werden. Bei schwierigeren Problemen können unsere hauseigenen Servicetechniker zum Einsatz kommen, die auf ein umfassendes Ersatzteillager und unsere hauseigene Fahrzeugflotte zurückgreifen können, um auch schnell vor Ort zum Einsatz kommen zu können.