Produktübersicht

Sie sind hier: Startseite > Produkte > Hygienetechnik > Händereinigung > Handwaschbecken > "Ecoline-WF"

Handwaschbecken Typ HWB-WF 1 "Water-Flow"

aus Edelstahl rostfrei 1.4301

Sensorbetätigte Waschrinne mit Legionellen-Spülfunktion zur
Vermeidung von Verkeimungen im Rohrleitungssystem.

  • 1 Waschplatz, Breite pro Waschplatz: 500 mm
  • Edelstahl-Oberfläche gebürstet
  • Sensorreichweite einstellbar
  • Automatische Spülfunktion gegen Legionellen-Verkeimungen
  • Edelstahl-Auslaufhahn, inkl. Wasserspar-Strahlregler
  • Wandbefestigung mittels Montageschiene
  • Proportional-Mischventil inkl. Rückschlagventil
Handwaschbecken, Typ HWB-WF "Ecoline"
 Typ             Waschplatzbreite   Abmessungen
 B x T x H in mm   
 Art.-Nr.        

 HWB-WF 1

 500 mm

 555 x 455 x 665

 12.00.00.85

(Druckbegrenzungsventile, Siphon, Dichtungs- und Kleinteile sind nicht im Lieferumfang enthalten)

 

Technische Daten:

Netzanschluss:           230 V; 50/60 Hz (Nur HWB-SR)
Betriebsspannung:     24 V DC / Abs.: 16A
Ablauf:                        1 1/2"
Wasseranschluss:       1/2" (Kalt- + Warmwasser)
Leitungsdruck:            min 2,5 bar, max. 6 bar



Fußgestelle/ Unterbauten:

  • Fußgestell I (Profilrohrrahmengestell), Art.-Nr. 12.00.00.05
  • Fußgestell II (Blechkonstruktion), Art.-Nr. 12.00.00.13
  • Unterschrank mit Drehtür, Art.-Nr. 12.00.00.07

Optionen:

  • Medienabdeckverblendung, Art.-Nr. 12.00.00.09
  • Medienversorgung „Wasser“ von oben, Art.-Nr. 12.00.00.37
  • Medienversorgung „Strom“ von oben, Art.-Nr. 12.00.00.32
  • Durchlauferhitzer (3,5 kW), Art.-Nr. 12.00.00.68
  • Thermostat-Mischventil m. Rückschlagventil, Art.-Nr. 99.81.00.04



Hintergrund Legionellenspülung:

Die optional erhältliche Spülfunktion zur Verhinderung von Legionellenverkeimungen reduziert mögliche Stagnationszeiten des Trinkwasser in den Leitungssystemen. Hygienisch einwandfreies Trinkwasser ist eine wesentliche Voraussetzung für die Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln.

Legionellen und Pseudomonaden benötigen zur Vermehrung Ruhe, Nahrung und Wärme. Untersuchungen aus der Praxis belegen, dass die Stagnation innerhalb der Rohrleitungssysteme ein vorrangiges Problem darstellt. Stagnationen fördern das Legionellen- und Pseudomonadenwachstum und sind für die Vermehrung sonstiger Bakterien verantwortlich. Wassersysteme müssen von der Planung bis zur praktischen Anwendung und Nutzung, so sicher sein, dass die Stagnationsproblematik so niedrig wie möglich gehalten wird. Eine regelmäßige Wasserabnahme ist eine wichtige Voraussetzung, um die Vermehrung von Fremdkörpern im Wasser zu vermeiden. Eine Lösung zur Verhinderung von Stagnation in den Spülfunktion besitzen.

Eine regelmäßige Wasserentnahme ist eine wichtige Voraussetzung, um die Vermehrung von Bakterien, wie z. B. Legionellen- und Pseudomonaden im Wasser zu vermeiden. Eine Lösung zur Verhinderung von Stagnation in den Trinkwasserleitungen ist der Einsatz von Handwascheinrichtungen, die über eine automatische Spülfunktion verfügen.

 

Diese Produkte könnten Sie ebenfalls interessieren:

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Mohn-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos OK